Bei Kindern beliebt: Bananen-Müsliriegel

Müsliriegel

Wenn einem am Wochenende die Backlust packt, aber man nicht schon wieder einen Kuchen backen möchte. Den kann man nämlich nur ein paar Tage essen. Zumal sollte es diesmal was gesundes sein. Also kam ich auf die Idee, selbst Müsliriegel zu backen.
Ein paar Zutaten eingekauft, setzte ich meine Idee in die Tat um. Und ein kann ich euch vorab schon sagen. Die Tochter meines Freundes steht total auf diese Müsliriegel und anscheinend auch ihre Freunde im Kindergarten. Von ihr habe ich schon eine Liste mit Zutaten bekommen, die das nächste Mal unbedingt mit rein müssen.
Aber nun erstmal zum Rezept der Bananen-Müsliriegel.

Das Rezept

Portionsgröße:  ca. 20 – 25 Stück
Zeit: unter 30 min Zubereitung, insgesamt 60 – 70 Minuten
Pro Portion: ca. 215 kcal

Zutaten

Müsliriegel

  • 200g brauner Zucker
  • 180g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 reife Bananen
  • 300g Haferflocken
  • 100g gehackte Walnüsse
  • 60g gehackte Mandeln

Zubereitung

  1. Den braunen Zucker und die weiche Butter zusammen verrühren und den Zimt unterrühren
  2. Die beiden Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Das Bananenmus mit den Haferflocken, Walnüssen und Mandeln unter die Butter-Ei-Masse mischen.

Müsliriegel

  1. Die klebrige Masse mit einem Löffel auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech rechteckig ca. 2cm dick verteilen.
  2. Das ganze im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) 30-40 Minuten backen.
  3. Nach der Backzeit kurz abkühlen lassen und in Riegel schneiden. Dann vollends auskühlen lassen.

Fertig sind die Müsliriegel. Diese kann man ungefähr eine Woche lang in einer luftdichten Box aufbewahren. Wer sie länger genießen möchte, sollte die Müsliriegel einfrieren. Hier kann es jedoch passieren, dass sie nach dem Auftauen nicht mehr allzu knusprig sind.

Müsliriegel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.